News-Archiv

Deutsche Meisterschaft U21

Mit den großartigen Erfolgen der letzten Wochen qualifizierten sich unsere „Vorzeige-Judo-Mädels“ Lena Jonitz und Cora Sturm für die Deutsche Meisterschaft der Frauen & Männer U21 in Frankfurt/Oder. Am 11. Und 12. März traf sich die nationale Elite zu ihren Titelkämpfen. Neben den Qualifikanten aus den Bundesländern kamen hier auch die Nationalkaderathleten in die Lostöpfe. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde im sogenannten „K.O.-System mit doppelter Trostrunde“ gekämpft. D.h. im schlechtesten Fall scheidet man bereits nach einer Niederlage aus. Und genau dieses bittere Los ereilte unsere Nordostdeutsche Meisterin und Vorjahresfünfte an gleicher Stelle Lena. Sie verlor nach einem starken und intensiv geführten Kampf knapp gegen die Sportlerin aus Schleswig-Holstein. Diese wiederum scheiterte im Viertelfinale an der späteren Deutschen Meisterin und Nationalmannschaftskämpferin Samira Bouizgarne aus Mönchengladbach. Damit war Lenas Ausscheiden leider besiegelt und die Enttäuschung natürlich groß.

Cora belegte bereits vor Wochenfrist einen herausragenden fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft U18 in Herne (NRW) und erwarb so das Startrecht für die U21. Die 16-jährige trat an, um „bei den Großen mal anzutesten“. Sie bestritt ihren Auftaktkampf erfolgreich und warf Judith Schiller aus Wiesbaden aus dem Wettbewerb, unterlag im Anschluss jedoch Arijana Peric aus Düsseldorf und schied ebenso wie Lena aus.

Beide SKV-Frauen haben in den vergangenen Wochen einmal mehr tolle Leistungen gezeigt und große Erfolge erkämpft. Deshalb werden sie auch bereits Ende März beim Thüringen-Pokal an den Start gehen, einem der größten und bedeutendsten Nachwuchs-Frauenturniere in Deutschland. 600 Sportlerinnen aus Japan, Kanada, Brasilien, den USA und ganz Europa messen sich hier auf den Matten. Lena und Cora mittendrin …

Viel Erfolg bei diesem Großereignis!

 

Kommende Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Nachrichten aus unserem Verein